Ann-Helena Schlüter |

Ann-Helena Schlüter

Ann-Helena Schlüter ist eine der vielseitigsten, virtuosesten Künstlerinnen und Forscherinnen ihrer Zeit und genießt als Solistin am Flügel (Konzertexamen und Meisterklassendiplom Konzertfach Klavier Bernd Glemser HfM Würzburg) und als


Künstlerblog

CD HOLY SPIRIT eingespielt

21.04.2021 CD HOLY SPIRIT eingespielt

Ich freue mich sehr, dass meine neue CD HOLY SPIRIT Komm, Heiliger Geist, Trost-Orgel Waltershausen Thüringen Bin begeistert von dieser Bach-Orgel! Soli Deo Gloria! - Trost-Orgel Waltershausen, Thüringen, Orgel 1722 - 1724 Baubeginn, 300 Jahre Trost-Orgel, Stadtkirche „Zur Gotteshilfe“, Orgelbauer Tobias Heinrich Gottfried Trost (1680-1759), Ann-Helena Schlüter, Komponistin, Composer, Neue Musik Größte und bedeutendste Bach-Orgel Thüringens Größte Barock-Orgel Thüringens Trost und Bach kannten sich; kleine Schwester-Orgel in Altenburg, Waltershausen: Thüringens frühester barocker Zentralbau mit der größten Orgel der Bachzeit! www.Ann-Helena.de www.facebook.com/annhelenaschluter Video: Jens Gerold und Thomas Kühr, TMR-Radio.de Waltershausen Danke an Theophil Heinke Danke an Ludger und Agnes Böckenhoff Soli Deo Gloria!

25.01.2021 Streaming Konzerte

Hallo ihr Lieben! Im Februar und März gibt es Streaming-live-Konzerte, Bachfest Arnstadt wird wahrscheinlich auf Juli verschoben.

Debüt-Orgel-CD bei audite

11.01.2021 Debüt-Orgel-CD bei audite

Im April 2021 in Alkmaar !

26.12.2020 Gesegnete Weihnachten 2020

Viel Vergnügen mit Bach!

Biographie

Ann-Helena Schlüter ist eine der vielseitigsten, virtuosesten Künstlerinnen und Forscherinnen ihrer Zeit und genießt als Solistin am Flügel (Konzertexamen und Meisterklassendiplom Konzertfach Klavier Bernd Glemser HfM Würzburg) und als Konzertorganistin (Pieter van Dijk HfMT Hamburg, Konzertfach Master Orgel und HfM Würzburg Master Orgel Christoph Bossert, Note 1,0), als Komponistin, Lyrikerin und Buchautorin international viel Ansehen. Sie wurde 2020 und 2021 von Fördergeldern der Ernst von Siemens Musikstiftung Schweiz / HfMT Hamburg gefördert. Die Deutsch-Schwedin widmet sich ihren außergewöhnlichen Begabungen und konzertiert weltweit. Geboren in einer Pianistenfamilie, aufgewachsen in Nürnberg, zeigten sich früh ihre musikalischen und literarischen Talente, sie galt als Wunderkind: Zunächst unterrichtet von ihrer Mutter Ann-Margret (Organistin und Musikpädagogin an der Universität Würzburg) und ihrem Vater Prof. Karl-Heinz Schlüter (Busoni-Preisträger, Dozent am Konservatorium Osnabrück und Nürnberg), nahm sie erfolgreich seit frühester Kindheit an internationalen Wettbewerben in Musik und Literatur teil, erspielte und erschrieb sich viele erste Preise und Auszeichnungen, u.a. bei den Internationalen Klavierwettbewerben in Nürnberg, München, London, Ettlingen sowie beim Steinway-Klavierwettbewerb in Hamburg und in Italien, zuvor mehrfach erste Bundespreisträgerin mit Sonderpreis und Stipendien bei Jugend musiziert, sowie auch in internationale Literaturwettbewerben.
Sie veröffentlichte bereits über zehn Soloalben, darüber hinaus Romane, Kompositionen, eigene Lyrikbände und Notenbände für Klavier, Orgel und Orchester.
Ihre Klavier-CDs veröffentlicht sie bei hänssler-Classic ihre Bücher bei kopaed Verlag München, Wißner Verlag, Fontis Verlag Basel, SCM Verlag, Periplaneta Lyrik Verlag Berlin, Glarè Verlag Frankfurt am Main. Ihre Noten veröffentlicht sie u.a. bei Heinrichshofen Verlag, Furore Verlag Kassel, Laurentius Verlag Frankfurt am Main, Intermezzo Verlag Berlin.

Ein intensives Studium Künstlerisches Klavier, Künstlerische Orgel und Konzertfach Orgel seit 2017 mit Hochstufung, Komposition, Musikwissenschaft und Musik- und Instrumentalpädagogik (Promotion) führten sie an die Musikhochschulen und Universitäten HfMT Köln, HfMDK Frankfurt am Main, HfMT Hamburg, HfM Würzburg, Mozarteum Salzburg, HfM Detmold sowie die Universitäten Leipzig und Würzburg und die HfK Heidelberg, nach Perth (Australien) und an die Arizona State University Phoenix ASU in den USA.
Sie studierte zuerst Klavier und dann Orgel sowie Komposition, Musikwissenschaft, Gesang, Jazzklavier, Dirigieren u.a. bei Bernd Glemser, Pieter van Dijk, Frank Löhr, Ari Rasilainen, Christoph Bossert, Hans-Ola Ericsson, Arne Torger, Anatol Ugorski, Eckart Sellheim, Kimberly Marshall, Günther Kaunzinger, Ulrich Konrad, Helmut Loos.

Internationale Meisterkurse in Klavier, Komposition, Klavierduo, Orgel u.a. bei Hakim, Ericsson, Latry, Roth, Jacobs, Perticaroli, Schmeding, Gulda, Weissenberg, Kämmerling, Gililov, Margulis, Badura-Skoda, Hewitt, Klavierduo Schlüter, Tal/Groethuysen rundeten ihre Ausbildung ab.
Ann-Helena Schlüter ist als gefragte Solistin am Flügel und an der Orgel weltweit zu erleben.
So gastierte sie neben zahlreichen Konzertverpflichtungen in Deutschland und im europäischen Ausland bereits in Israel, Russland, Afrika und Nepal, auf den Philippinen, in Australien, USA und Asien, bei namhaften Klangkörpern wie der Deutschen Radio Philharmonie, den Jenaer Philharmonikern, dem Nürnberger Opernhaus-Orchester, dem Masterworks-Festival-Orchestra und diversen Kammerorchestern auf renommierten Bühnen, darunter das Gewandhaus zu Leipzig, die Liederhalle Stuttgart, das Mozarteum Salzburg, der Admiralspalast Berlin, die Meistersingerhalle Nürnberg, Schloss Elmau und die Laeiszhalle Hamburg.
Zahlreiche Aufnahmen für den Bayerischen, Norddeutschen und Saarländischen Rundfunk mit Klavier und Orgel dokumentieren ihr Wirken.
Sie ist u.a. Stipendiatin des DAAD, Erasmus, der Gisela Bartels-Stiftung Hamburg 2020, der Ernst von Siemens Musikstiftung 2020/2021, der Oscar und Vera Ritter-Stiftung, der Neumann Stiftung Frankfurt, der Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth und der Salzburger Festspiele. Als Dozentin unterrichtete sie eine eigene Klavierklasse an der Universität und Hochschule für Musik Würzburg.
Darüber hinaus widmete sich Ann-Helena Schlüter mit einer für sie neu eingerichteten Klasse für begabte Kinder ab vier Jahren an der Musikschule / Konservatorium Schweinfurt, Würzburg und Magdeburg der Nachwuchsförderung. Sie ist Bachvermitterin.

...