Wichtiger Hinweis

Download dem Warenkorb hinzufügen

Peter Anders – Recital

23419 - Peter Anders – Recital

aud 23.419
Bitte Qualität wählen

Peter Anders – Recital

Peter Anders ’ Karriere ging 1954 durch einen Autounfall jäh zu Ende. Und doch ist dank seiner vielen Aufnahmen der mit 46 Jahren verstorbenen Tenor bis heute präsent. Diese Doppel-CD mit zum Teil raren Berliner Rundfunkaufnahmen von 1949-51, immer wieder auch mit Ferenc Fricsay am Pult des...mehr

"Freuen wir uns an einem klanglich erstaunlich hochwertigen Doppelalbum, das die vielen Seiten des Peter Anders noch einmal zum Klingen bringt. Schmelz, eine gewisse Keckheit im Ton, etwas liebenswert Naturburschenhaftes: Mit diesen Zutaten eroberte Anders die Herzen." (WAZ)

Titelliste

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat aus:
Stereo
Surround
Qualität

CD 1 von 2 (01:18:49)

Franz Lehár Friederike (06:35) Peter Anders | Deutsches Symphonie-Orchester Berlin | Kurt Gaebel

Johann Strauss Der Zigeunerbaron (07:58) Peter Anders | Martha Musial | Deutsches Symphonie-Orchester Berlin | Ferenc Fricsay

Johann Strauss Eine Nacht in Venedig (06:05) Peter Anders | Deutsches Symphonie-Orchester Berlin | Ferenc Fricsay

Umberto Giordano Andrea Chénier (13:31) Peter Anders | Martha Musial | Edzard Bruns | Deutsches Symphonie-Orchester Berlin


CD 2 von 2 (01:04:16)

Informationen

Peter Anders’ Karriere ging 1954 durch einen Autounfall jäh zu Ende. Und doch ist dank seiner vielen Aufnahmen der mit 46 Jahren verstorbenen Tenor bis heute präsent. Diese Doppel-CD mit zum Teil raren Berliner Rundfunkaufnahmen von 1949-51, immer wieder auch mit Ferenc Fricsay am Pult des RIAS-Orchesters, dokumentiert mustergültig Peter Anders’ einzigartige Begabung im lyrischen wie im dramatischen Tenorfach als leichtherziger, aber stilistisch feinsinniger Operettenheld und als sensibler Liedinterpret.
Als erstklassige Partner von Anders sind hier in einer großzügigen „Gräfin Maritza“-Auswahl Anny Schlemm, als Violetta Elfriede Trötschel im kompletten dritten „Traviata“-Akt, Martha Musial in „Andrea Chenier“-Ausschnitten sowie der beste deutsche Verdi-Bariton Josef Metternich zu hören.

Die Produktion mit Peter Anders ist Teil unserer Reihe „Legendary Recordings“ und trägt das Qualitämerkmal „1st Master Release“. Dieser Begriff steht für die außerordentliche Qualität der Archivproduktio­nen bei audite. Denn allen historischen audite-Veröffentlichungen liegen ausnahmslos die Ori­ginalbän­der aus den Rundfunkarchiven zugrunde. In der Regel sind dies die ursprünglichen Analog­bänder, die mit ihrer Bandgeschwindigkeit von bis zu 76 cm/Sek. auch nach heutigen Maßstäben erstaunlich hohe Qualität erreichen. Das Remastering – fachlich kompetent und sensibel angewandt – legt zudem bislang verborgene Details der Interpretationen frei. So ergibt sich ein Klangbild von überlegener Qualität. CD-Veröffentlichungen, denen private Mitschnitte von Rundfunksendungen zugrunde liegen, sind damit nicht zu vergleichen.

Besprechungen

Cellesche Zeitung
Cellesche Zeitung | 20. August 2010 | Reinald Hanke | 20. August 2010 Welch ein Sänger!

Dieser Mann singt perfekt Partien in Operetten von Strauß bis Kalman,Mehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Dieser Mann singt perfekt Partien in Operetten von Strauß bis Kalman,

Ritmo
Ritmo | mayo 2010 | P.C.J. | 1. Mai 2010

Al igual que su compatriota y compañero de cuerda Fritz Wunderlich, elMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Al igual que su compatriota y compañero de cuerda Fritz Wunderlich, el

International Record Review
International Record Review | February 2010 | John T. Hughes | 1. Februar 2010 Opera and Vocal Round-Up

Aldenhoff died at 51; even younger was Peter Anders (1908-54), born 17 days after him. In Wagner, Anders was more associated with Walther andMehr lesen

Aldenhoff died at 51; even younger was Peter Anders (1908-54), born 17 days after him. In Wagner, Anders was more associated with Walther and Lohengrin, but his voice was growing stronger and heavier. Many recordings exist. Audite has assembled some Berlin RIAS relays from 1949 to 1951, offering opera, operetta and songs. The set's earliest examples of Anders are seven songs by Strauss from 1949, with pianist Günther Weissenborn. The first operetta excerpt is 'O Mädchen, mein Mädchen' from Lehar's Friederike, nicely sung but with an awkward, aspirated lift at 2'27" which nevertheless leads to a pleasing mezza voce. The darker colour employed in 'Sah' ein Knab', also from Friederike, has its own attractiveness. How full , warm and easily projected is his tone in six extracts from Kálmán's Gräfin Mariza, among them three soprano/tenor duets with, respectively, Brigitte Mira, not ideally steady, and the superior Anny Schlemm, vocally pristine at 21. Operatic composers are Smetana, Verdi and Giordano, the last recalled in three items from Andrea Chénier (1949), which find Anders powerful and ringing enough for his role. In the final duet he outclasses Martha Musial: not the smoothest soprano in Germany at the time. I should welcome a complete Bartered Bride with Anders, who sings three pieces here, for which he has just the right voice, whether in the Act 1 duet with Mařenka (the pleasurable Madlon Harder, new to me), the delightful one with Kecal (Fritz Hoppe) or in the lovely Act 2 aria, to which a hint of sadness is well introduced. Act 3 of La Traviata (complete) finds him responding at first enthusiastically then despairingly to the fate of Violetta: Elfride Trötschel on top form. Finally come five oddly chosen excerpts from Otello (too much chorus). Anders's death scene is among the most internal: one feels the mental torment. It is a splendid interpretation and a gripping end to this highly desirable compilation. Audite use original tapes from radio archives, with sound unlikely to be bettered elsewhere, though Otello is gritty occasionally.
Aldenhoff died at 51; even younger was Peter Anders (1908-54), born 17 days after him. In Wagner, Anders was more associated with Walther and

CD Compact
CD Compact | diciembre 2009 | Benjamín Fontvella | 1. Dezember 2009

Markevitch fue uno de los directores más personales de la segunda mitadMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Markevitch fue uno de los directores más personales de la segunda mitad

Diario de Sevilla
Diario de Sevilla | Sábado 12 de diciembre de 2009 | Pablo J. Vayón | 1. Dezember 2009 Recuerdo de Peter Anders

A los 55 años de su trágica muerte en accidente de tráfico, el selloMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
A los 55 años de su trágica muerte en accidente de tráfico, el sello

Scherzo
Scherzo | diciembre 2009 | Enrique Pérez Adrián | 1. Dezember 2008 Gulda y otras joyas

El sello alemán Audite (distribuidor: Diverdi) nos trae un nuevoMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
El sello alemán Audite (distribuidor: Diverdi) nos trae un nuevo

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Westdeutsche Allgemeine Zeitung | 21. Juni 2009 | Lars von der Gönna Peter Anders: Naturbursche und Gänsehaut-Interpret

Essen. Eine neue CD erinnert an einen zu Unrecht vergessenen Sänger. DerMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Essen. Eine neue CD erinnert an einen zu Unrecht vergessenen Sänger. Der

Händlerinfos

Peter Anders – Recital
Artikelnummer: 23.419
EAN-Code: 4022143234193
Preisgruppe: BCA
Veröffentlichungsdatum: 26. Juni 2009
Spielzeit: 143 min.

Neuigkeiten

Datum /
Typ
Titel
Rating
02.03.2011
Rezension

International Record Review
Opera and Vocal Round-Up
30.11.2010
Rezension

Cellesche Zeitung
Welch ein Sänger!
29.06.2010
Rezension

Ritmo
Al igual que su compatriota y compañero de cuerda Fritz Wunderlich, el tenor...
12.01.2010
Rezension

Scherzo
Gulda y otras joyas
12.01.2010
Rezension

CD Compact
Markevitch fue uno de los directores más personales de la segunda mitad del...
05.01.2010
Rezension

Diario de Sevilla
Recuerdo de Peter Anders
25.06.2009
Rezension

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Peter Anders: Naturbursche und Gänsehaut-Interpret

Mehr von den Komponisten

Mehr von diesen Künstlern

Mehr aus diesem Genre

...