Wichtiger Hinweis

Download dem Warenkorb hinzufügen

Ludwig van Beethoven: Piano Sonatas Nos. 23, 30 & 32

20047 - Ludwig van Beethoven: Piano Sonatas Nos. 23, 30 & 32

aud 20.047
bitte Qualität wählen
Sonderpreis "Winterverkauf"!

asdkjga
adfs
Kostenfreier Download zu diesem Album erhältlich.
free download

Jimin Oh-Havenith interpretiert drei der berühmtesten, schönsten, aber auch anspruchsvollsten Klaviersonaten von Beethoven. Ihre sorgfältig gewählten Tempi ermöglichen die plastische und transparente Darstellung der thematischen Strukturen und inneren Entwicklungen.mehr

Ludwig van Beethoven

Jimin Oh-Havenith interpretiert drei der berühmtesten, schönsten, aber auch anspruchsvollsten Klaviersonaten von Beethoven. Ihre sorgfältig gewählten Tempi ermöglichen die plastische und transparente Darstellung der thematischen Strukturen und inneren Entwicklungen.

Informationen

Jimin Oh-Havenith spielt Beethoven: Transparente Darstellung der inneren Entwicklungen

Die neue Aufnahme von Jimin Oh-Havenith präsentiert drei der berühmtesten, schönsten, aber auch anspruchsvollsten Klaviersonaten Beethovens. Neben der dramatischen f-Moll-Sonate op. 57 ('Appassionata'), spielt die Pianistin die späten Sonaten in E-Dur op. 109 und - die letzte der 32 Klavier­sonaten - in c-Moll op. 111.

Die Erkundung und Überschreitung von Grenzen lässt sich als ein zentrales Motiv von Beethovens Komponieren benennen und das gilt insbesondere für seine Klaviermusik. Während  der Variationssatz in der 'Appassionata' noch von schroffen Ecksätzen mit veitstanzartigem Ende gerahmt wird, schließen op. 109 und op. 111 mit ausgedehnt-expressiven Variationssätzen. Mit dem Schlusssatz von op. 109 und der ebenso schlicht anmutenden wie entrückt-anrührenden Arietta und ihren Metamorphosen der fünf Variationen in op. 111 betritt Beethoven bislang unbekanntes Terrain. Dieses Neuland betrifft nicht nur die Ausdrucks-Extreme sondern auch die Anforderungen an das Instrument, dessen Tastatur-Umfang bis zur Neige ausgekostet und strapaziert wird. Den Schluss der c-Moll-Sonate erfährt der Hörer als einen Abschied von der Welt und von der Gattung Sonate selbst, aber auch als einen Anfang zu Neuem, Unbekannten.

Jimin Oh-Haveniths Interpretation überzeugt durch sorgfältig gewählte Tempi, die gleichermaßen eine plastische und transparente Darstellung der thematischen Strukturen und inneren Entwicklungen ermöglichen. Die Klarheit und Expressivität ihres Spiels lässt den Zuhörer Beethovens unerschöpfliche Imaginationskraft und die Transformation der poetischen Idee unmittelbar erleben. 

Händlerinfos

Ludwig van Beethoven: Piano Sonatas Nos. 23, 30 & 32
Artikelnummer: 20.047
EAN-Code: 4022143200471
Preisgruppe: BCB
Veröffentlichungsdatum: 8. Mai 2020
Spielzeit: 76 min.

Neuigkeiten

Datum /
Typ
Titel
Rating
28.03.2020
Info

Portrait of pianist Jimin Oh-Havenith in "chrismon" (April 2020)
23.03.2020
Info

Beethoven's 'Vivace ma non troppo' from Piano Sonata No. 30 in E Major, Op. 109 was pitched for different Curated Classical Playlists.
09.03.2020
Info

Beethoven's "Leggieramente" from Piano Sonata No. 30 in E Major, Op. 109 pitched for different Curated Classical Playlists.
01.03.2020
Info

Beethoven "Andante con moto" from Piano Sonata No. 23 in F Minor, Op. 57 'Appassionata' pitched for different Curated Classical Playlists.
01.03.2020
Info

"Variation 1 - Molto Espressivo" of the third movement of Beethoven's Piano Sonata No. 30 in E Major, Op. 109 pitched for different Curated Classical Playlists.

Mehr von Ludwig van Beethoven

Mehr aus diesem Genre

...