Wichtiger Hinweis

Download dem Warenkorb hinzufügen

Ex Oriente Lux - Choir masterpieces

97475 - Ex Oriente Lux - Choir masterpieces

aud 97.475
bitte Qualität wählen
%: Listenpreis 9,99 EUR >> Sie sparen 2,50 EUR!
Auto-Rip:
Beim Kauf des physischen Tonträgers erhalten Sie zudem das komplette Album als kostenlosen MP3-Download.
Sonderpreis "Winterverkauf"!

Ex oriente lux – das musikalische Licht aus dem Osten Europas strahlt auf ruhige und doch ungemein kraftvolle Art. Die traditionelle a-capella-Chormusik geht hier seit Jahrhunderten eigene Wege und ist nicht unmittelbar von der Entwicklung der weltlichen Musik abhängig. Besonders auffällig ist...mehr

Knut Nystedt | Györgi Orbán | József Karai | Lajos Bárdos | Sergei Rachmaninov | Urmas Sisask | Arvo Pärt | Petr Eben | Mircea Valeriu Diaconescu | Krzysztof Penderecki | Piotr Ilyich Tchaikovsky | Alexander Gretschaninow | Doru Popovici

"Geistige Vertiefung, musikalische Intensität und inneres Feuer kennzeichnen den Gesang von 'Carmina Mundi'" (Pizzicato)

Informationen

Ex oriente lux – das musikalische Licht aus dem Osten Europas strahlt auf ruhige und doch ungemein kraftvolle Art. Die traditionelle a-capella-Chormusik geht hier seit Jahrhunderten eigene Wege und ist nicht unmittelbar von der Entwicklung der weltlichen Musik abhängig. Besonders auffällig ist der Verzicht auf die in der westlichen Dur-Moll-Tonalität so charakteristischen Elemente Leittonspannung und Kadenzharmonik. Natürlich ist die historische Entwicklung nicht spurlos an der osteuropäischen Kirchenmusik vorübergegangen – viele Neuerungen wurden von bekannten Komponisten wie Sergej Rachmaninow, Arvo Pärt oder Krzysztof Penderecki stark abgewandelt in den liturgisch geprägten Kontext eingefügt. Daraus entstanden besonders in jüngerer Zeit sehr reizvolle Chorwerke, von denen hier einige in klanglich beeindruckender Weise realisiert wurden.

Nach wegweisenden Veröffentlichungen wie der ersten Kompletteinspielung des Mörike Chorliederbuches von Hugo Distler setzt der Kammerchor Carmina Mundi mit dieser Aufnahme erneut Maßstäbe in der Chormusikproduktion.

Besprechungen

Frankenpost
Frankenpost | 22./23. Juli 2006, 200. Jg/169 | Michael Thumser | 22. Juli 2006 Licht von Osten gegen Russlands Schwermut

Der Russe Sergej Rachmaninow hat sich schon viel vorwerfen lassen müssen.Mehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Der Russe Sergej Rachmaninow hat sich schon viel vorwerfen lassen müssen.

American Record Guide | July/August 2002 | Donald E. Metz | 1. Juli 2002

I tend to be skeptical when a line on a jewel box reads "A must for every ..."I was pleasantly surprised to hear this and confess that the phraseMehr lesen

I tend to be skeptical when a line on a jewel box reads "A must for every ..."I was pleasantly surprised to hear this and confess that the phrase obtains in this case. The 40-voice choir of singers (not professional) is superbly trained and has an ample number of female singers whose pitch accuracy is to be envied. That skill is important with this literature, for it abounds in minor second intervals and long-held notes against changing harmonies. A glance at the names of the composers might frighten away would-be purchasers, but that would be a shame. These are very approachable pieces; some are already on the list of old choral standards (the Rachmaninoff and Grechaninoff have long been favorites for high school choirs and choral festivals).

I'll bet many readers who sang in their high school choir will remember Nystedt for his 'Cry Out and Shout'. The 'Adoro Te' is interesting in that the opening chord, heard note by note from bottom up, spells the overtone series. Karal's piece is a bit more modem in its combination of sung and spoken passages, and its whole choir glissandos here and there. But like so many of these pieces, the opening aggressiveness and angularity gives way to a relaxed, melodic conclusion with welcome diatonic harmony (Bardu or Eben, for example). Sisask's composition pits male voices against the female sections with chant-like episodes that reflect the religious origins of all these selections.

Penderecki's contribution is probably the most challenging work here, a mixture of harmonized chant passages contrasted with dissonant and forceful sections. One piece that could easily become popular for listeners and singers alike is the concluding Popovici piece. It is simple, diatonic, and allows the sopranos to carry the thematic material while being supported by the rest of the choir. It's a little gem. While I wish the basses had more presence in the Russian selections (cadences cry out for the lower octave), this is an outstanding choir. The balance is good and the pitch accuracy excellent. This should garner a wide listening population, to include school choir directors along with professional ensembles.
I tend to be skeptical when a line on a jewel box reads "A must for every ..."I was pleasantly surprised to hear this and confess that the phrase

klassik.com | 22.03.2002 | Dirk Jaehner | 22. März 2002

Aus dem Osten kommt das Licht. 'Ex oriente lux' heißt eine CD desMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Aus dem Osten kommt das Licht. 'Ex oriente lux' heißt eine CD des

Cantate
Cantate | 5/2001 | gk | 1. September 2001 Östliche Klangmystik

Musik und Mystik der Ostkirche stellen ein immer wieder faszinierendesMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Musik und Mystik der Ostkirche stellen ein immer wieder faszinierendes

Pizzicato
Pizzicato | 09/2001 | Rémy Franck | 1. September 2001 Schwebender Chorgesang

In sehr engagierten Interpretationen singt der Kammerchor 'Carmina Mundi' geistliche Musik von Knut Nystedt, Györgi Orban, Serge Rachmaninov, ArvoMehr lesen

In sehr engagierten Interpretationen singt der Kammerchor 'Carmina Mundi' geistliche Musik von Knut Nystedt, Györgi Orban, Serge Rachmaninov, Arvo Pärt, Petr Eben, Kryzstof Penderecki, P.l. Tchaikovsky u.a. Ein außergewöhnlich gut zusammengestelltes Programm mit a-capella-Werken!

Geistige Vertiefung, musikalische Intensität und inneres Feuer kennzeichnen den Gesang von 'Carmina Mundi', einem Chor, der in Harald Nickoll einen Leiter hat, dem es darum geht, die Musik abheben und schweben zu lassen. Da gibt es nur eines: Augen schließen und mit schweben....
In sehr engagierten Interpretationen singt der Kammerchor 'Carmina Mundi' geistliche Musik von Knut Nystedt, Györgi Orban, Serge Rachmaninov, Arvo

Aachener Nachrichten
Aachener Nachrichten | 11. Juli 2001 | Christoph Hahn | 11. Juli 2001 Eine Expedition in neue Klanggebiete
Carmina mundi: Aachener Chor legt neue CD vor

Aachen. Wenn es um A-Cappella-Musik geht, macht den Sängerinnen undMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Aachen. Wenn es um A-Cappella-Musik geht, macht den Sängerinnen und

Online Musik Magazin | 01.02.2001 | Ralf Jochen Ehresmann Erleuchtung a capella

Das label 'audite' hat knapp 66 Minuten Musik vorgelegt, in denen derMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Das label 'audite' hat knapp 66 Minuten Musik vorgelegt, in denen der

Händlerinfos

Ex Oriente Lux - Choir masterpieces
Artikelnummer: 97.475
EAN-Code: 4022143974754
Preisgruppe: BCH
Veröffentlichungsdatum: 1. Januar 2001
Spielzeit: 64 min.

Neuigkeiten

Datum /
Typ
Titel
Rating
07.03.2005
Auszeichnung

Klangqualität: 4/5 - Ex Oriente Lux - Choir masterpieces
07.03.2005
Auszeichnung

5/5 Noten - Ex Oriente Lux - Choir masterpieces
08.08.2006
Rezension

Frankenpost
Licht von Osten gegen Russlands Schwermut
07.03.2005
Rezension

Aachener Nachrichten
Eine Expedition in neue Klanggebiete
07.03.2005
Rezension

Cantate
Östliche Klangmystik
07.03.2005
Rezension

klassik.com
Aus dem Osten kommt das Licht. 'Ex oriente lux' heißt eine CD des Kammerchores...
07.03.2005
Rezension

American Record Guide
I tend to be skeptical when a line on a jewel box reads "A must for every ..."I...
07.03.2005
Rezension

Online Musik Magazin
Erleuchtung a capella
07.03.2005
Rezension

Pizzicato
Schwebender Chorgesang

Mehr von den Komponisten

Mehr aus diesem Genre

...