Wichtiger Hinweis

Download dem Warenkorb hinzufügen

Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings

97517 - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings

aud 97.517
bitte Qualität wählen
%: Listenpreis 19,99 EUR >> Sie sparen 5,40 EUR!
* - 27% auf Tonträger & Downloads
bei Tonträgerbestellungen:
* portofrei in der EU
* Überraschungs-CD gratis
* 2€/CD > Zukunfts-Fonds

 

Die hier zusammengestellten Werke zeigen den britischen Komponist Gordon Jacob von einer unbekannten Seite: Der typisch britischen Vorliebe für die Oboe folgend, erleben wir ihn hier im spielerischen Umgang mit Traditionen aus musikalischer Gestik und Formenwelt ( Seven Bagatelles ), als Kenner und...mehr

"Das ergibt ein musikalisch höchst ansprechendes Raritätenprogramm, das vom ambitionierten Ensemble Più (exzellent der Essener Oboist Andreas Gosling!) mit der gebotenen musikantischen Leichtigkeit und tonlicher Delikatesse realisiert wurde." (Stereoplay)

Informationen

Die hier zusammengestellten Werke zeigen den britischen Komponist Gordon Jacob von einer unbekannten Seite: Der typisch britischen Vorliebe für die Oboe folgend, erleben wir ihn hier im spielerischen Umgang mit Traditionen aus musikalischer Gestik und Formenwelt (Seven Bagatelles), als Kenner und Liebhaber der gehobenen englischen Literatur (Six Shakespearian Sketches), der originell Überschriften und Fragmente aus Shakespeares Werken programmatisch und feinsinnig seiner Musik zuordnet, und als Bekenner der fasslichen Melodik (Quartett), der die Melodie keineswegs der Progressivität opfert.
Gordon Jacob ist heute sonst am ehesten als Urheber von Werken für Blech- und Holzbläser bekannt: Seine brillante Setzweise für Blaskapelle und „Symphonic Band“ sind eine echte Bereicherung für das Genre. Obgleich Jacob zahlreiche andere Kompositionen hinterlassen hat, die von Sinfonien über Solokonzerte bis hin zu diverser Kammermusik reichen, ist er ansonsten als Komponist im Konzertleben so gut wie nicht vertreten.

Das Ensemble Più hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben dem klassischen Kammermusik-Repertoire vor allem auch neue und unbekannte Werke und Komponisten wiederzuentdecken. Die feste Quartettbesetzung wird regelmäßig erweitert, um auch ungewöhnliche Instrumentalkombinationen zu ermöglichen.

Besprechungen

Rheinische Post
Rheinische Post | 20.11.2004 | Wolfram Goertz | 20. November 2004

Cousine Petra ist eine vorzügliche Oboistin, und schon als Vetter-Knirps lauschte ich andächtig, wie sie mit ihrem Instrument selbst wilde TiereMehr lesen

Cousine Petra ist eine vorzügliche Oboistin, und schon als Vetter-Knirps lauschte ich andächtig, wie sie mit ihrem Instrument selbst wilde Tiere hätte besänftigen können. Leider, so klagte sie mal, gebe es nicht so viel schöne Literatur für Oboe wie etwa für Klavier.

Der Klagenden kann geholfen werden, denn ich habe Kostbarstes für Oboe solo entdeckt: die sieben Bagatellen des kaum bekannten englischen Komponisten Gordon Jacob (1895—1984). Das sind anrührende, immer gesangliche, teils ernste, teils witzig keckernde Kleinodien, die der Welt sanftes Hirtenaroma verleihen.

Auf einer reinen Jacob-CD wird dieser Meister (er war Schüler von Ralph Vaughan Williams und Adrian Boult und lehrte später selber am Royal College) vom Ensemble Più (mit dem famosen Oboisten Andreas Gosling) fein und sorgfältig porträtiert. Jacob war das Gegenteil des Neutöners, seine Musik ist zu erst fürs Ohr gedacht; keine Angst vor Terzen. Dass Jacob eine Ader für Pastorales hatte, zeigt die lauschige Schönheit seines Oboenquartetts.

Übrigens hat Jacob jemals weder dieses noch ein anderes Instrument gespielt, seine Hand war kaputt. Aber er hat so viel von allen gewusst, dass er Bücher über Orchestrierung schreiben konnte. Das nennt man erworbene Kompetenz.
Cousine Petra ist eine vorzügliche Oboistin, und schon als Vetter-Knirps lauschte ich andächtig, wie sie mit ihrem Instrument selbst wilde Tiere

klassik-heute.com
klassik-heute.com | 07.09.2004 | Wolfgang Stähr | 7. September 2004

Er war ein unzeitgemäßer Zeitgenosse, der Engländer Gordon Jacob, derMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Er war ein unzeitgemäßer Zeitgenosse, der Engländer Gordon Jacob, der

Stereoplay
Stereoplay | 9/2004 | Holger Arnold | 1. September 2004

Gordon Jacob (1895-1984) hat stets im Schatten seiner britischenMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Gordon Jacob (1895-1984) hat stets im Schatten seiner britischen

Musica | Settembre 2004 | Gian Enrico Cortese | 1. September 2004

Felicemente tonale, con forti influssi modali, la musica di Gordon PercivalMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Felicemente tonale, con forti influssi modali, la musica di Gordon Percival

Saarländischer Rundfunk
Saarländischer Rundfunk | 12.06.2004 | Maria Gutierrez | 12. Juni 2004

[Hörbeispiel: Take 09 - Six Shakespearian Sketches: „Foot itMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
[Hörbeispiel: Take 09 - Six Shakespearian Sketches: „Foot it

Händlerinfos

Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
Artikelnummer: 97.517
EAN-Code: 4022143975171
Preisgruppe: BCA
Veröffentlichungsdatum: 1. Mai 2004
Spielzeit: 42 min.

Neuigkeiten

Datum /
Typ
Titel
Rating
11.03.2013
Auszeichnung

Klassika - CD-Tipp - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
07.03.2005
Auszeichnung

CD-Tipp - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
07.03.2005
Auszeichnung

SR2 - CD-Tipp - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
07.03.2005
Auszeichnung

Klangtipp - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
07.03.2005
Auszeichnung

Gesamteindruck: 9/10 - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
07.03.2005
Rezension

Musica
Felicemente tonale, con forti influssi modali, la musica di Gordon Percival...
07.03.2005
Rezension

Rheinische Post
Cousine Petra ist eine vorzügliche Oboistin, und schon als Vetter-Knirps...
07.03.2005
Rezension

Saarländischer Rundfunk
[Hörbeispiel: Take 09 - Six Shakespearian Sketches: „Foot it...
07.03.2005
Rezension

klassik-heute.com
Er war ein unzeitgemäßer Zeitgenosse, der Engländer Gordon Jacob, der noch im...
07.03.2005
Rezension

Stereoplay
Gordon Jacob (1895-1984) hat stets im Schatten seiner britischen Zeitgenossen...

Mehr aus diesem Genre

...