-1 1

Mehr von den Komponisten

Max Reger | Johann Sebastian Bach | György Kurtág | Bernd Alois Zimmermann | Johannes Brahms
CD
Arcangelo Corelli | Gioacchino Rossini | Paul Hindemith | Dmitri Shostakovich | Samuel Barber | Milko Kelemen | Max Reger | Wolfgang Amadeus Mozart | Roman Hofstetter | Antonio Vivaldi
CD
Jean Cras | Max Reger | Ernst von Dohnányi | Zoltán Kódaly
CD
Max Reger | Heinrich Sutermeister | Paul Hindemith
CD
-1 1

Mehr aus diesem Genre

Franz Liszt | Igor Stravinsky
CD
Ludwig van Beethoven | Claude Debussy | Maurice Ravel | Frédéric Chopin | Sergei Prokofiev | Wolfgang Amadeus Mozart
4CD
Arnold Schönberg | Alban Berg | Anton Webern
4CD
Franz Liszt | Johannes Brahms | Ludwig van Beethoven | Robert Schumann | Frédéric Chopin
2CD

Katalog | Kammermusik

Suites for Viola by Reger, Busch & Weinreich
audite 97.721|Feb.. 2016
19,99 EUR CD
 
Download
 
mp3
flac
wav
stereo,
mobile use
surround

Suites for Viola by Reger, Busch & Weinreich

Mit ihren Suiten für Viola allein würdigten Max Reger, Adolf Busch und Justus Weinreich die besonderen Qualitäten der Viola als Solo-Instrument, noch ehe der Aufschwung der Literatur für Bratsche im 20. Jahrhundert einsetzte. Die CD enthält mit der Ersteinspielung der Suiten von Justus Weinreich eine bedeutsame Entdeckung. more...

Roland Glassl

Max Reger | Adolf Busch | Justus Weinreich

Beim Kauf des physischen Tonträgers erhalten Sie zudem das komplette Album als kostenlosen MP3-Download.

"Roland Glassl [...] hätte dem Jubilar keine schönere Einspielung zu Füßen legen können. [...] Lauscht man dieser CD, wird klar, warum Glassl der „Peter-Schidlof-Preis für den Finalisten mit dem schönsten Ton“ verliehen wurde." (Südwest Presse) more...

 

Bilder der Mitwirkenden

Roland Glassl, der langjährige Bratschist des Mandelring Quartetts, legt sein Debüt-Album als Solist mit Einspielungen von Suiten für Viola solo vor. Die Solowerke von Bach waren das Vorbild, die stilistischen und virtuosen Möglichkeiten um 1900 der Maßstab. Die Werke von Max Reger, Adolf Busch und Justus Weinreich entstanden zwischen 1894 und 1925, also noch vor dem großen Aufschwung der solistischen und konzertanten Viola-Literatur des 20. Jahrhunderts. Weinreichs Suiten aus dem Jahr 1894 sind die Pioniere unter ihnen. Die Werke sind eine großartige Entdeckung, sie liegen nun erstmals als Einspielung auf Tonträger vor. Max Reger konnte seinen Plan, eine vierte Suite für den Bratschisten des Busch-Quartetts zu schreiben, nicht mehr verwirklichen. Adolf Busch, der Primarius der Formation, erfüllte das Vorhaben seines Freundes mit seiner Suite. 

Roland Glassl hat sich als Solist und Kammermusiker einen Namen gemacht. Zahlreiche internationale Preise (u.a. 1. Preis Lionel Tertis International Viola Competition, 1. Preis Washington International Competition for Strings, Gewinner 1. Internationaler Viola Wettbewerb Wien) sowie seine 16-jährige Quartetttätigkeit im Mandelring Quartett haben ihn weltweit auf viele große Bühnen und zu internationalen Festivals gebracht. Roland Glassl studierte Violine an der Musikhochschule München bei Prof. Ana Chumachenco und Viola an der Indiana University in Bloomington (USA) bei Atar Arad. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland wurde er sowohl kammermusikalisch als auch solistisch aktiv. Neben der intensiven Tätigkeit im Mandelring Quartett gab er zahlreiche Konzerte mit dem Trio Charolca und trat weiterhin solistisch auf. Seit 2004 lehrt Roland Glassl als Professor für Viola an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

    American Record Guide
    American Record Guide | November 2016 | Joseph Magil | 1. November 2016

    There are two finds on this release: violist Roland Glassl and composer Justus Weinreich. Glassl has immaculate intonation, a flawless technique, and…

    Fanfare
    Fanfare | August 2016 | James A. Altena | 1. August 2016

    By contrast, I can locate only one prior recording of the Adolf Busch Suite, by Sibylle Langmaack on an Antes CD that offers a recital of various…

    F. F. dabei
    F. F. dabei | Nr. 14/2016 vom 9. bis 22. Juli | 9. Juli 2016

    Der Bratschist lässt die Viola mit hoher Brillanz in Weinreichs Werken und weiteren Suiten von Max Reger und Adolf Busch erklingen. Weinreichs Suiten nehmen eine Vorreiterrolle ein, auf dieser CD erstmals eingespielt.…

    Das Orchester
    Das Orchester | 07/2016 | Mano Eßwein | 1. Juli 2016 | Quelle: http://www.dasor...

    [...] in allen Suiten überzeugt er [Roland Glassl] mit einem klangschönen und warmen Ton. Aber auch die hochvirtuosen Passagen bewältigt er souverän, dabei immer bedacht, Zäsuren in der Musik deutlich hervorzuheben.…

    concerti - Das Konzert- und Opernmagazin 5/5 Sterne
    concerti - Das Konzert- und Opernmagazin | Mai 2016 | JB | 1. Mai 2016

    Statt aufs Tempo setzt Roland Glassl auf Klangschattierungen. Verpasst den Suiten Regers eine nie gehörte Dramatik und denen Weinreichs die längst fällige Ersteinspielung.…

    www.concerti.de
    www.concerti.de | 18. April 2016 | Julia Helmig | 18. April 2016 | Quelle: http://www.conce...

    Harmonische Triade

    Der Bratschist Roland Glassl legt ein überzeugendes Debüt-Album mit Suiten von Reger, Busch und Weinreich vor

    der langjährige Bratschist des Mandelring Quartetts [überzeugt] mit einer unglaublich hohen Bandbreite an Klangschattierungen. [...] Durch die harmonisch gesetzten Rubati wirken vor allem Regers Suiten ungemein lebendig und bekommen eine nie zuvor gehörte Dramatik.…

    www.pizzicato.lu 4/5 Noten
    www.pizzicato.lu | 29/03/2016 | Guy Engels | 29. März 2016

    Roland Glassl: Keine Spur von Eintönigkeit

    Bach und Brahms sind die bindenden Glieder des vorliegenden CD-Programms. Sie dienten sowohl Max Reger als auch Adolf Busch als Vorbilder. Justus…

    Südwest Presse
    Südwest Presse | Freitag, 23. Februar 2016 | Burkhard Schäfer | 23. Februar 2016

    Die Kunst der Suite

    Roland Glassl [...] hätte dem Jubilar keine schönere Einspielung zu Füßen legen können. [...] Lauscht man dieser CD, wird klar, warum Glassl der „Peter-Schidlof-Preis für den Finalisten mit dem schönsten Ton“ verliehen wurde.…

    Neue Musikzeitung
    Neue Musikzeitung | 2/2016 - 65. Jahrgang | Juan Martin Koch | 1. Februar 2016

    CD-TIPP

    Justus Weinreich (1858- 1927) war bisher ein unbeschriebenes Blatt Musikgeschichte. Das könnte sich nun anlässlich dieser fulminanten Einspielung seiner drei Suiten für Viola solo ändern. [...] Neues Bratschenfutter, perfekt serviert.…

Suites for Viola by Reger, Busch & Weinreich (audite 97.721)

Artikelnummer: 97.721
EAN-Code: 4022143977212
Preisgruppe: BCA
Veröffentlichungsdatum: 5. Februar 2016
Spielzeit: 79 min.

Nutzerkommentare

Es wurde noch kein Kommentar eingereicht.

Eigenen Kommentar erstellen