-1 1

Mehr aus diesem Genre

Robert Schumann | Niels Wilhelm Gade | August Hendrik Winding | Carl Nielsen | Philippe Gaubert | Gioacchino Rossini
CD
Jean-René Francaix
CD
Richard Franck | Carl Reinecke | Eduard Franck
CD
Ludwig van Beethoven | Franz Schubert | Richard Wagner | Fanny Hensel | Robert Schumann | Ferruccio Busoni | Franz Liszt
CD

Katalog | Gesang

Hommage à Komitas
audite 92.570|Sep.. 2006
20,69 EUR SACD
 
Download
 
mp3
flac
wav
stereo,
mobile use
surround

Hommage à Komitas

Der armenische Mönch Soghomon Soghomonian , besser bekannt unter seinem Priesternamen Komitas, hat um 1900 bei seinen Wanderungen durch das armenische Hochland zwischen Vansee, Schwarzmeer und Südkaukasus hunderte von Volksweisen gesammelt. In diesen Liedern, über Jahrhunderte mündlich... more...

Hasmik Papian | Vardan Mamikonian

. Komitas

Beim Kauf des physischen Tonträgers erhalten Sie zudem das komplette Album als kostenlosen MP3-Download.

"Audites Edition kommt einer zweiten Rettung gleich." (Partituren) "Aus dem, was aus seinen Sammlungen erhalten geblieben ist, schöpften die armenische Sopranistin Hasmik Papian und der armenische Pianist Vardan Mamikonian, 35 Titel, die ein eindrucksvolles Programm ergaben, dessen Wirkung man sich nicht entziehen kann." (Pizzicato) more...

  • Pizzicato - ALT Supersonic
  • klassik.com - Klangqualität: 4/5
  • Fono Forum - Interpretation & Klang: 4/5 Sternen
  • opushd.net - opus haute définition e-magazine - Opus d'or
  • www.anaclase.com - Anaclase
  • Muzyka21 - 5/5 Sternen
  • Bayerischer Rundfunk - Musik der Welt - CD-Tipp
  • www.arkivmusic.com - Arkivmusic_recommendation

 

Der armenische Mönch Soghomon Soghomonian, besser bekannt unter seinem Priesternamen Komitas, hat um 1900 bei seinen Wanderungen durch das armenische Hochland zwischen Vansee, Schwarzmeer und Südkaukasus hunderte von Volksweisen gesammelt. In diesen Liedern, über Jahrhunderte mündlich tradiert, drückt sich die unverwechselbare Kultur dieses uralten Volkes in ihrer ganzen Archaik aus; eine Kultur, die durch den Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich 1915-1917 nahezu ausgelöscht wurde. Komitas wurde im April 1915 selbst Opfer von Massenverhaftung und Deportation; er entging der Ermordung, verbrachte jedoch den Rest seines Lebens als geistig gebrochener Mann in psychiatrischen Anstalten. Der u. a. in Berlin ausgebildete Komponist und Musikethnologe, der sich auch mit der liturgischen Tradition der Armenisch-apostolischen Kirche beschäftigt hat, gilt heute als Begründer der klassischen armenischen Musik der Moderne. Er hat einen Teil der von ihm gesammelten Weisen als Kunstlieder (und auch als Chorwerke) gesetzt. Diesen außerhalb Armeniens und der weltweit zerstreut lebenden armenischen Diaspora weitgehend unbekannten Schatz möchte die vorliegende Einspielung in einer repräsentativen Aufnahme der bekanntesten Lieder einem breiteren Publikum vorstellen. Die unmittelbar berührenden, für die christlich-armenische Identität auf dem Schnittpunkt zwischen Orient und Okzident so typischen Lieder erzählen von den majestätischen Bergen und der Sehnsucht nach der verlorenen Heimat, vom immer wieder erfahrenen, tiefen Leid dieses Volkes ebenso wie von der Liebe.

Neben den insgesamt 26 armenischen Liedern enthält die SACD neun Lieder auf Texte deutscher Dichter (Goethe, Uhland, Lenau u. a.), die Komitas während seiner Studienzeit in Berlin komponiert hat. In diesen hier erstmals eingespielten Liedern wird hörbar, wie vertraut der armenische Komponist mit der abendländischen Tradition von Schubert bis Hugo Wolf und Richard Strauss war. Im Booklet sind sämtliche Liedtexte in armenischer, deutscher, englischer und französischer Sprache sowie ein ausführlicher Text über Leben und Werk von Komitas abgedruckt.

Hasmik Papian ist seit vielen Jahren auf den großen Opernbühnen der Welt zu Hause. Sie tritt regelmäßig als Tosca, Aida, Norma etc. an der Met, der Scala, der Bastille oder den Staatsopern von Berlin, München, Stuttgart, Dresden und Wien auf. Daneben hat sie sich eine lebendige Beziehung zu ihrem Heimatland Armenien erhalten. Komitas hat sie bereits in Recitals in der Londoner Wigmore Hall, in Brüssel, München, Washington etc. präsentiert.
Der junge armenische Pianist Vardan Mamikonian konzertiert regelmäßig auf so renommierten internationalen Podien wie Carnegie Hall, Herkulessaal München, Tonhalle Zürich, Salle Gaveau Paris etc.; neben dem klassisch-romantischen Repertoire (Liszt, Chopin, Rachmaninov etc.) ist er auch mit Werken des armenischen Komponisten Arno Babadjanian bekannt geworden.

Die vorliegende SACD-Produktion stellt sowohl inhaltlich als auch interpretatorisch eine Besonderheit dar. Dies spiegelt sich im exklusiven Äußeren der SACD, die mit ihrer schwarzen Hardcover-Verpackung und Goldfolienprägung bereits optisch durch Hochwertigkeit und Eleganz überzeugt.

    www.midilibre.com
    www.midilibre.com | 27 septembre 2008 | Michèle Fizaine | 27. September 2008

    Classique Hasmik Papian dans la lumière de l'Arménie

    L'Orchestre sort les partitions Muriel Perpigna et Swingirland ou le jazz…

    Le Républicain Lorrain
    Le Républicain Lorrain | 22. Janvier 08 | 22. Januar 2008

    La diva arménienne

    Classique samedi La diva arménienne L'Orchestre national de Lorraine…

    Muzyka21
    Muzyka21 | 5 (82) - maj 2007 | Wilfried Górny | 1. Mai 2007

    Hasmik Papian jest jedną ze śpiewaczek najbardziej cenionych przez…

    Fanfare
    Fanfare | May/June 2007 | Steven Ritter | 1. Mai 2007

    1869 saw the birth of the future priest Komitas (Soghomon Soghomonian in the world), a man who is hailed as an Armenian national hero, yet is also a…

    Ópera Actual
    Ópera Actual | OA 100 (mayo de 2007) | Xaver Cester | 1. Mai 2007

    Entre la nómina de pueblos machacados por la historia -o mejor dicho, por…

    American Record Guide
    American Record Guide | May/June 2007 | Boyer | 1. Mai 2007

    Komitas (1869-1935), born Soghomon Soghomonian, took the name he is known by following his ordination as a priest of the Armenian Church in 1893. His…

    www.anaclase.com
    www.anaclase.com | 4/2007 | Hervé Kœnig | 1. April 2007

    La France fête actuellement l'Arménie, ce qui invite le mélomane à…

    Armenisch-Deutsche Korrespondenz
    Armenisch-Deutsche Korrespondenz | Nr. 133/134 - Jg. 2006/Heft 3 & 4 | Ludolf Baucke | 23. Februar 2007

    Armenisch und abendländisch

    Compact Disc mit Komitas-Liedern

    Der am 26.09.1869 in Gudina (heute Kütahya, Kleinasien) geborene und unter…

    www.classicalcdreview.com
    www.classicalcdreview.com | February 2007 | R.E.B. | 1. Februar 2007

    Audite's SACD features music of Armenian composer Father Komitas who was…

    klassik.com
    klassik.com | Dezember 2006 | Andreas Schubert | 13. Dezember 2006 | Quelle: http://magazin.k...

    Armenische Seele

    ‘Armenien wird leben, solange die armenische Musik lebt.’ Und sie am…

    www.diverdi.com
    www.diverdi.com | Diciembre 2006 | Norberto Tauste | 1. Dezember 2006

    Komitas – Un homenaje

    En los albores del siglo XX, el monje armenio Komitas compiló centenerares…

    Fono Forum
    Fono Forum | 12/2006 | Thomas Schulz | 1. Dezember 2006

    Der armenische Bartók

    Wenn es ihn nicht gegeben hätte, wäre vielleicht der unvergleichliche Schatz der armenischen Volksmusik für immer verloren gegangen: Soghomon…

    Pizzicato
    Pizzicato | 11/2006 | Rémy Franck | 1. November 2006

    Die Lieder des Komitas

    Der armenische Geistliche Pater Komitas (1869-1935) war ein eminenter Musiker. 1915 bewahrte ihn das Schicksal auf wundersame Weise vor dem Genozid…

    Partituren
    Partituren | Nr. 7 - November/Dezember 2006 | Volker Tarnow | 1. November 2006

    Der Sopran Hasmik Papians, sehnsuchtsvoll und weithin tragend, dringt wie von fernen Bergen zu uns herüber. Pater Komitas betrifft jeden Menschen, er…

    www.parutions.com
    www.parutions.com | 27/10/2006 | Jean-Jacques Millo | 27. Oktober 2006

    Considéré comme le Bartok arménien, Komitas laisse, comme son homologue…

    Armenpress
    Armenpress | 26. August 2006

    The new CD of world-famous soprano Hasmik Papian dedicated to Komitas has…

Hommage à Komitas (audite 92.570)

Artikelnummer: 92.570
EAN-Code: 4022143925701
Preisgruppe: ACX
Veröffentlichungsdatum: 1. September 2006
Spielzeit: 73 min.

Nutzerkommentare

Es wurde noch kein Kommentar eingereicht.

Eigenen Kommentar erstellen