Wichtiger Hinweis

Add download to your cart

Václav Pichl: The String Trios Op. 7, Nos. 1-6

20019 - Václav Pichl: The String Trios Op. 7, Nos. 1-6

aud 20.019
Bitte Qualität wählen

Václav PichlThe String Trios Op. 7, Nos. 1-6

Václav Pichl was one of the few composers besides the renowned contemporaries Mozart and Haydn who could attract lasting interest in Vienna. A lively musical exchange united him with the two main protagonists of Viennese Classicism at the end of the seventeenth century, and they accepted Pichl as...more

Adalbert Gyrowetz | Václav Pichl

"Das Ensemble nimmt sich der Werke mit Stilbewußtsein, klanglichem Feingefühl, spieltechnisch solide und mit sicherem Empfinden für die Balance beim Zusammenspiel an." (Fono Forum)

Multimedia

Informationen

Václav Pichl was one of the few composers besides the renowned contemporaries Mozart and Haydn who could attract lasting interest in Vienna. A lively musical exchange united him with the two main protagonists of Viennese Classicism at the end of the seventeenth century, and they accepted Pichl as one of them. The composer, born in Bohemia, spent most of his life in the Austrian musical metropolis, writing primarily chamber music for strings. His string trios, numbering 45 altogether, can be regarded as a substantial contribution to the Classical Period. The six Trios, Op. 7 form a cycle in which all three participants have essential things to say; besides tutti and duo passages, the viola and cello as well as the violin have the honour of delivering solos, thereby demonstrating great expressive variety.

The Ensemble Agora knows very well how to transfer these variegated timbres onto historical instruments in a stylistically secure and masterly way.

Reviews

Pizzicato
Pizzicato | 2/2002 | Rémy Franck | February 1, 2002 ANMUTIGE PICHL-TRIOS

Vaclav Pichls Streichtrios gehören zum Anmutigsten, was die Wiener Klassik zu bieten hat. Das zeigt das Opus 7 des in Wien und Italien tätigenMehr lesen

Vaclav Pichls Streichtrios gehören zum Anmutigsten, was die Wiener Klassik zu bieten hat. Das zeigt das Opus 7 des in Wien und Italien tätigen böhmischen Kornponisten, der von 1741 bis 1805 lebte. Die durchaus kunstvoll konstruierten, aber im Grunde konventionellen Kompositionen sind musikalisch unproblematisch und sehr gefällig. Sie kornmunizieren Wohlbefinden und Lebensfreude, Merkmale, die in den Interpretationen des 'Ensemble Agora' trotz gelegentlicher klanglicher Schärfe in einem im Gefühl doch sehr menschlich warmen Spiel deutlich werden. Die betont kantable und konzertant-tänzerische Lesart der Agora-Musiker lässt diese Musik zu einem wirklichen Hörerlebniss werden und beschert dem Musikfreund 100 Minuten Klassik pur.
Vaclav Pichls Streichtrios gehören zum Anmutigsten, was die Wiener Klassik zu bieten hat. Das zeigt das Opus 7 des in Wien und Italien tätigen

Rondo
Rondo | 6/2001 | Oliver Buslau | June 1, 2001 Lorbeer + Zitronen
Was Rondo-Kritikern 2001 besonders gefallen und missfallen hat

Überraschung des Jahres:<br /> Wer kauft eigentlich CDs wie die KlavierkonzerteMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Überraschung des Jahres:
Wer kauft eigentlich CDs wie die Klavierkonzerte

Musikmarkt
Musikmarkt | 10/97 | Gerhard Pätzig | October 1, 1997

Ein bißchen Haydn, ein bißchen Mozart, verbunden mit der gefälligenMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Ein bißchen Haydn, ein bißchen Mozart, verbunden mit der gefälligen

Fono Forum
Fono Forum | 12/96 | I.A. | December 1, 1996

Da es in der Regel immer noch so ist, daß das Werk der drei "Riesen" der musikalischen Klassik den Blick auf ihr keineswegs uninteressantes UmfeldMehr lesen

Da es in der Regel immer noch so ist, daß das Werk der drei "Riesen" der musikalischen Klassik den Blick auf ihr keineswegs uninteressantes Umfeld verstellt, muß das Engagement für so liebenswerte Kompositionen wie die sechs Streichtrios von Václav Pichl (1741-1805) wärmstens befürwortet werden. Der Mozart-Zeitgenosse Pichl, selbst ein hervorragender Geiger und Begründer der "Wiener Geigenschule", arbeitet mit vertrauten Topoi, elegant, witzig, solide. Eine Musik, die leicht ins Ohr geht und dennoch das Interesse wachhält. Das Ensemble Agora hat sich der Werke mit Stilbewußtsein, klanglichem Feingefühl, spieltechnisch solide (leider wird nicht mitgeteilt, was für historische Instrumente zu hören sind) und mit sicherem Empfinden für die Balance beim Zusarnmenspiel angenommen.
Da es in der Regel immer noch so ist, daß das Werk der drei "Riesen" der musikalischen Klassik den Blick auf ihr keineswegs uninteressantes Umfeld

Alte Musik Aktuell
Alte Musik Aktuell | 11/96 | Robert Strobl | November 1, 1996

Zu Unrecht unbekannte Trios<br /> Die von mir gewählte Überschrift soll sowohlMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Zu Unrecht unbekannte Trios
Die von mir gewählte Überschrift soll sowohl

Merchant Infos

Václav Pichl: The String Trios Op. 7, Nos. 1-6
article number: 20.019
EAN barcode: 4022143200198
price group: BCR
release date: 1. January 1996
total time: 102 min.

More from these Composers

More from these Artists

More from this Genre

...