Wichtiger Hinweis

Add download to your cart

Works for Violin & Violoncello

97489 - Works for Violin & Violoncello

aud 97.489
Bitte Qualität wählen

Works for Violin & Violoncello

This audite-production thrives on the tension between the sonic unity and, at the same time, opposing qualities of these two instruments. Dialogues full of contrasts arise between the violin and violoncello, imbued with the individual musical language of each composer represented. The "Sonata for...more

Maurice Ravel | Erwin Schulhoff | Zoltán Kódaly | Johan August Halvorsen

"The playing is absolutely first rate - commanding, forthright, attractive on the ear and beautifully recorded. Whatever their solo qualities, these two players serve up unremitting magic when paired." (The Strad)

Informationen

This audite-production thrives on the tension between the sonic unity and, at the same time, opposing qualities of these two instruments. Dialogues full of contrasts arise between the violin and violoncello, imbued with the individual musical language of each composer represented.

The "Sonata for Violin and Violoncello" of Maurice Ravel no longer follows impressionistic sonic ideals, but is marked by a new reduction in voice-leading and melodic language.

The impetus for Erwin Schulhoff's "Duo for Violin and Violoncello" was provided by Ravel's composition, but Schulhoff's work uses a very extended harmonic language. The dominant impression is the contrast between strongly rhythmical passages and expressive melodies.

In the "Duo for Violin and Violoncello" of Zoltán Kodály, an admirer of Debussy, the elements of Hungarian folk music with its pentatonic structure cannot be overheard. It forms a successful synthesis of European art music and Hungarian folk music.

Johan August Halvorsen's "Passacaglia for Violin and Violoncello" follows a beloved 18th-century tradition, in which countless well-known operatic and concert works were arranged for home use. Halvorsen makes his arrangement from Händel's Passacaglia for Harpsichord from the Seventh Suite in G minor, HWW 432. His duo forms the virtuoso final culmination of this CD.

Kyung Sun Lee teaches at the Oberlin Conservatory of Music in the USA and is in international demand as a soloist.
Tilmann Wick, a professor at the Academy of Music and Theatre in Hanover since 1998, concertises regularly in Germany and abroad and is an instructor at international master courses.

Reviews

Classix
Classix | 12/2004 | December 1, 2004

Oh, sehr dramatisch! Das könnte aus Südeuropa kommen. Modern auf jedenMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Oh, sehr dramatisch! Das könnte aus Südeuropa kommen. Modern auf jeden

Pizzicato
Pizzicato | 11/2004 | Alain Steffen | November 1, 2004

Eher selten haben die Komponisten die Zusammenstellung Violine-Cello für ihre Werke benutzt. Wie gut beide Instrumente zueinander passen, wieMehr lesen

Eher selten haben die Komponisten die Zusammenstellung Violine-Cello für ihre Werke benutzt. Wie gut beide Instrumente zueinander passen, wie hervorragend sie sich ergänzen und welch interessante Klangbilder und –farben sie entstehen lassen können, das beweisen Kyung Sun Lee und Tilmann Wick mit dieser außergewöhnlichen Zusammenstellung. Ob Ravels ‚Sonte pour violon et violoncelle en quatre parties’, Erwin Schulhoffs resp. Zoltan Kodalys ‘Duo’ oder aber Johan August Halvorsens ‘Passacaglia’, jedes Werk stellt eine Entdeckung, eine Welt für sich dar. Lee und Wick begegnen diesen Kompositionen mit viel Liebe und Ernsthaftigkeit. Nur wer sich intensiv damit beschäftigt hat, kann in seinem Spiel solch eine Leichtigkeit, solch eine Flexibilität erreichen. Es ist einfach ein Genuss, den beiden Musikern zuzuhören, wie sie sich in die Musik hineinstürzen, wie sie sich die Noten zuwerfen und mit welcher Intelligenz sie zu gestalten wissen. Eine in allen Punkten hundertprozentig gelungene CD, die zudem eine enorme Bereicherung für das Repertoire ist.
Eher selten haben die Komponisten die Zusammenstellung Violine-Cello für ihre Werke benutzt. Wie gut beide Instrumente zueinander passen, wie

Fono Forum
Fono Forum | 8/2004 | Norbert Hornig | August 1, 2004 Eigener Reiz

Die Besetzung Violine und Violoncello füllt zwar nur eine Nische im Kammermusik-Repertoire, ist aber deshalb nicht weniger attraktiv. Das Duo KyungMehr lesen

Die Besetzung Violine und Violoncello füllt zwar nur eine Nische im Kammermusik-Repertoire, ist aber deshalb nicht weniger attraktiv. Das Duo Kyung Sun Lee und Tilmann Wick hat mit den Werken von Ravel, Schulhoff, Kodály und Halvorsen repräsentative Beispiele ausgewählt, die ein sehr hohes kompositorisches Niveau besitzen. Beide Instrumente sind gleichermaßen gefordert, ihr Dialog wirkt hier besonders kontrast- und farbenreich. Die Interpreten ergänzen sich und tauschen sich aus, brillant und spielfreudig in einer von natürlichem Hall geprägten Akustik.
Die Besetzung Violine und Violoncello füllt zwar nur eine Nische im Kammermusik-Repertoire, ist aber deshalb nicht weniger attraktiv. Das Duo Kyung

The Strad
The Strad | 6/2004 | Roderic Dunnett | June 1, 2004

This is a thrilling disc. One always senses that the sound world of RavelMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
This is a thrilling disc. One always senses that the sound world of Ravel

klassik-heute.com
klassik-heute.com | 17.03.2004 | Robert Spoula | March 17, 2004

„Blendende Farben und tiefste Expressivität am Beginn des 20.Mehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
„Blendende Farben und tiefste Expressivität am Beginn des 20.

Ensemble - Magazin für Kammermusik
Ensemble - Magazin für Kammermusik | 2/2004 | Carsten Dürer | February 1, 2004

Welch ein ungewöhnliches Programm. Doch man muss auch schon ein wenigMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Welch ein ungewöhnliches Programm. Doch man muss auch schon ein wenig

Merchant Infos

Works for Violin & Violoncello
article number: 97.489
EAN barcode: 4022143974891
price group: BCA
release date: 1. January 2004
total time: 70 min.

More from these Composers

More from these Artists

More from this Genre

...