Wichtiger Hinweis

Add download to your cart

Fantaisies Pastorales

97502 - Fantaisies Pastorales

aud 97.502
Bitte Qualität wählen

Fantaisies Pastorales

Towards the end of the nineteenth century, resistance stirred in French musical culture against the dominant influence of Richard Wagner, which also extended beyond the Rhine. Models of a consciously alternative conception established themselves, especially in the field of chamber music. The oboe...more

Henri Tomasi | César Franck | J. Guy Ropartz | Paul Ladmirault | Albert Roussel | Pierre de Bréville | Eugène Bozza | Georges Hugon | Jacques Murgier | Louis Durey | Georges Auric

"Après deux très beaux disques Koechlin [...] le hautboïste hongrois Lajos Lencsés poursuit son exploration du répertoire français le plus rare en nous offrant aujourd’hui ce passionnant récital presque totalement inédit." (Répertoire)

Multimedia

Informationen

Towards the end of the nineteenth century, resistance stirred in French musical culture against the dominant influence of Richard Wagner, which also extended beyond the Rhine. Models of a consciously alternative conception established themselves, especially in the field of chamber music. The oboe as a solo instrument thus moved more prominently into French composers' field of vision. With its pastoral character, it was exquisitely suited as a foil to the massive Wagnerian aesthetic, nonetheless offering expressive power and rich tone colours. The present new recording clearly demonstrates this new colourfulness and virtuosity in oboe chamber music. The composers represented extend from the still very romantic César Franck until far into the twentieth century, including members of the famous "Groupe des Six" surrounding the poet Jean Cocteau. The latter propagated a "new simplicity" that, to be sure, had nothing to do with simple plainness. Germaine Tailleferre, Louis Durey and Georges Auric represent this typically French modern aesthetic with brilliant, light and yet profound compositions.

Lajos Lencsés has been an internationally well-known soloist ever since winning an award at the Geneva Music Competition in 1968, as is his piano partner François Killian, who won the 1981 ARD Competition in Munich. With tremendous security, they allow an enchanting world of elegance and refinement to unfold, completed by Lajos's son, Leo Lencsés, playing the tambourine in a work by Henri Tomasi.

Reviews

Das Orchester | Januar 200 | Thomas Lang | January 1, 2004

Lajos Lencsés ist auf dem besten Weg, für die Oboisten das zu werden, wasMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Lajos Lencsés ist auf dem besten Weg, für die Oboisten das zu werden, was

Ensemble - Magazin für Kammermusik
Ensemble - Magazin für Kammermusik | 1/2004 | Robert Nemecek | January 1, 2004 Naturgeist

Der CD-Titel ist etwas irreführend: Eigentlich sind nur zwei der insgesamtMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Der CD-Titel ist etwas irreführend: Eigentlich sind nur zwei der insgesamt

Pizzicato
Pizzicato | 10/2003, | Rémy Franck | October 1, 2003

Mit der Oboe in eine Traumwelt - Lajos Lencsés ist ein Meister auf seinem Instrument. Das beweist der Oboist einmal mehr mit diesen hinreißendMehr lesen

Mit der Oboe in eine Traumwelt - Lajos Lencsés ist ein Meister auf seinem Instrument. Das beweist der Oboist einmal mehr mit diesen hinreißend gespielten Aufnahmen. Ihm zuzuhören, sein sorgfältiges Phrasieren zu bewundern, seinen wohlgeformten und wirklich schönen und warmen Ton goutieren, das ist ein Genuss fürs Ohr. Die CD hat ein Programm und sie hält darin, was der Titel verspricht. Sie ist zwar dadurch recht wenig abwechslungsreich, aber wer die Ruhe hat sich der Musik hinzugeben, wird in der wunderbaren Stimmung in eine Art Traumwelt entführt.
Mit der Oboe in eine Traumwelt - Lajos Lencsés ist ein Meister auf seinem Instrument. Das beweist der Oboist einmal mehr mit diesen hinreißend

Répertoire
Répertoire | No 169 | Philippe Simon | June 1, 2003

Après deux très beaux disques Koechlin (Audite et CPO), le hautboïsteMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Après deux très beaux disques Koechlin (Audite et CPO), le hautboïste

Merchant Infos

Fantaisies Pastorales
article number: 97.502
EAN barcode: 4022143975027
price group: BCH
release date: 1. May 2003
total time: 58 min.

More from these Composers

More from these Artists

More from this Genre

...